Fragebogen

Bei der Behandlung chronischer Schmerzen ist die Erfassung Ihrer Beschwerden im gesamten Umfang, Ursache, Auswirkungen auf die Lebensqualität und Verlauf wichtig. Nicht nur die Lokalisation Ihres Schmerzes, sondern auch, was dies für Effekte auf Ihre Lebensqualität hat und wir Ihr eignenes Schmerzempfinden ist. Um sicherzustellen, dass nichts bei der Befundaufnahme vergessen wird, und auch für die Verlaufsdokumentation der Therapie nutzt man in der wissenschaftlich fundierten Schmerztherapie in Deutschland unter anderem den standartisierten Schmerzfragebogen.

Bei der Anmeldung zur ersten Vorstellung bieten wir Ihnen an, diesen Fragebogen interaktiv in aller Ruhe zunächst zuhause auszufüllen.

Bitte melden Sie sich unter info@praxis-roesseler.de per mail für den Fragebogen an, wir benötigen Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und eine emailadresse, um Sie in der Datenbank anzulegen. Sie erhalten dann etwas später eine email, mit der Sie zur online Befragung weitergeleitet werden.

Sie werden am Bildschirm durch die Fragen geführt und können sich dabei so viel Zeit nehmen, wie Sie benötigen. Durch sorgfältiges und vollständiges Ausfüllen gewinnen Sie dann in der Praxis viel wertvolle Zeit, da beispielsweise alle Ihre Medikante und Allergien schon erfasst sind.

So wird sichergestellt, dass bei dem Termin in der Sprechstunde nichts vergessen wird, Ihr Beschwerdebild wird von Ihnen selbst dokumentiert und man kann im Verlauf die Effekte einer Therapie kontrollieren.

Bitte nehmen Sie sich für die Bearbeitung des Fragebogens ausreichend Zeit (ca 30-45 Minuten). Durch Ihre sorgfältigen Angaben gewinnen Sie und Ihr Arzt wertvolle Zeit bei der Behandlung. Die Therapieergebnisse können sich dadurch deutlich verbessern.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der erste Fragebogen sehr ausführlich – also lang-  ist. Das Formular ist für alle Patienten zunächst gleich, egal wo und ob jemand erst kurz, oder aber schon lange unter Schmerzen leidet. Nicht alle Fragen werden Ihnen wichtig erscheinen, manches vielleicht sogar deplaziert. Dennoch möchten Sie wir Sie bitten, den Bogen vollständig und sorgfältig zu bearbeiten.

Ihre Daten werden hierbei selbstverständlich bestens geschützt und streng vertraulich nach dem Arztgeheimnis behandelt, und nur nach den gestzlichen Erfordernissen und gemäß den Datenschutzgesetzen (DSGVO) verarbeitet.

Sie profitieren auch von den Erfahrungen bei der Behandlung von vielen tausend Patienten, die auch denselben Fragenkatalog ausgefüllt haben, da es die Möglichkeit gibt, die Antworten der Patienten (anonym und mit geschützten Daten) in einem Register zu vergleichen. Sozusagen automatisch tragen wir alle so dazu bei, das die Therapie fortlaufend verbessert wird, zum Wohle jedes einzelnen Patienten.

Der Fragebogen wird von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) zur Verfügung gestellt. Die DGS ist ein Verband vieler Schmerztherapeuten in Deutschland, die sich stets weiterbilden und von den jeweiligen Erfahrungen hinsichtlich der Therapie von Schmerzsymptomen einen Zugewinn in der erfolgreichen Behandlung jedes Patienten erfahren.